Brocki

Ein experimentelles Theaterstück

Ein älterer Sammler von Steinen geht mit seinen sieben Steinen, die er ein ganzes Leben lang gesammelt hat, ins Brocki. Dort möchte er mit diesen ausgewählten Gegenständen bezahlen, doch die Leute im Brocki lehnen es zunächst ab. Dann fängt er an Geschichten zu den einzelnen Steinen zu erzählen – über deren eigentlichen Wert. Während er die Geschichten erzählt, verwandeln sich die Steine in verschiedene Figuren. Eine Frau, die an der Kasse ansteht um eine Violine zu kaufen, beginnt die Geschichten zu spielen.

WIRD DER WERT DER STEINE AUSREICHEN, UM DIE AUSGEWÄHLTEN SACHEN ZU ERWERBEN?

Radio 3FACH - Sprechstunde "Theater im Brockenhaus"

Regie, Konzept, Text P. Vijayashanthan
Spiel Daniella Franasek, Daniela Steinmann, Laurence Schnyder, Michele Hirsig, Nadia Odermatt, Patrick B. Yogarajan, Silvio Bruder, Dora Balog
Violine Andrea Kirchhofer, Benjamin Hartwig, Ambrosius Huber, Simon Heggendorn
Voice Coaching Magda Vogel
Lichtdesigner & Bühne Jasio Goettgens
Übersetzung Patrick B. Yogarajan
Grafik Zoe Bührer
Produktionsleitung Tanuja Thurairajah

Dank an
Brockiland – Zürich
Seidenhof Brocki & Café – Stäfa
Rosa-Brockenhaus – Bern
Diverso-Verkauf/Anfertigung/Restauration – Luzern
Clara-Brocki – Basel
Blaukreuz-Brockenstube – St. Gallen
Caritas-Secondhand Store – Zürich

Unterstützt durch

Dr. Adolf Streuli-Stiftung