Ist das Wasser kalt

Ein experimentelles Musik-Tanz-Theaterstück

Ein Taxifahrer steht in einer alten Lagerhalle, deren eine Seite offen ist, und schreit seine Geschichten heraus, die ihn im Verlauf seines Lebens begleitet haben. Die Geschichten prallen an der Wand ab, transformieren sich und gelangen als Geigentöne in sein Ohr. Zu dieser Musik beginnt er sich zu bewegen, gleichzeitig lösen sich Darsteller/innen von der Wand und bewegen sich mit ihm.

"…für diese Geschichten, die wir erzählen wollen. Was ist schon diese Dunkelheit? Was ist schon dieses Licht? Was ist schon dieses Theater?"

Premiere und Vorstellungen

7./8./9./11./12./13. Oktober 2013
Remise, Lagerstrasse 98/99, 8004 Zurich

25./26. Oktober 2013
Garage, Hammerstrasse 151, Basel


Spiel Patrick B. Yogarajan, Michele Hirsig, Mirjam Bührer, Nadia Odermatt, Daniela Maria Steinmann, Laurence Schnyder, Katharina Heißenhuber, Franziska Bürki
Regie, Text P. Vijayashanthan
Übersetzung Patrick B. Yogarajan
Tanz, Choreografie Mirjam Bührer
Musik Andrea Kirchhofer
Vocal Coach Katharina Heißenhuber
Licht Kreator, Bühne Jasio Goettgens
Grafik Denise Bertschi

Unterstützt durch
Ernst Gönner Stiftung, Programm Windows – Maxim Theater