Die Badewanne

Ein experimentelles Theaterstück

"Die Badewanne" ist ein experimentelles Theaterstück in deutscher Sprache. Es besteht aus 13 Szenen, 3 Liedern und dauert 70 Minuten. Eine türkische Sängerin und ein Musiker singen drei Lieder auf Deutsch. Das wichtigste theatrale Symbol ist die Badewanne.

Ein männlicher Hauptdarsteller, der von Südostasien nach Europa emigriert ist, und eine weibliche Hauptdarstellerin, die von den Schweizer Bergen in die Grossstadt ausgewandert ist, treffen sich in dieser Stadt. Eine Person kommt aus einem schweizerischen, die andere aus einem türkischen Bauerndorf. Eine weibliche Erzählerin verbindet die beiden Stränge des Frage- und Antwortenspiels, das sich aus der Begegnung der beiden Hauptdarsteller*innen ergibt. Die Erzählerin stellt eine Metapher für die Badewanne dar.

Premiere und Vorstellungen

6./8./9./11. Februar 2013
Remise, Lagerstrasse 98/99, 8004 Zürich

Spiel Patrick B. Yogarajan, Alaxandra Kraft, Carla Kuehnis, Kathrin Maja Frei
Regie, Text P. Vijayashanthan
Übersetzung Patrick B. Yogarajan
Musik Hakan Can, Ülku Can
Licht Kreator Jasio Goettgens
Bühne Barbara Pfyffer
Regie-Assistent Aram Sürmeli
Grafik Denise Bertschi
Video Eliane Bertschi
 

Unterstützt durch

Programm Windows – Maxim Theater